Vom Guten Hirten
Katholische Kindertagesstätte, Tennstedter Str. 2f, 12249 Berlin, Tel.: 030/ 711 22 73
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Die Schnecken - Herzlich Willkommen

Die Schneckengruppe besteht aus 23 Mädchen und Jungen im Alter von 10 Monaten bis zu ca. 3 Jahren. Die Pädagoginnen arbeiten mit den Kindern in einer liebevollen Atmosphäre. Die Jüngsten finden sich in einer behaglichen Kleingruppe zusammen, in der sie mit viel Zeit und Fürsorge die ersten sozialen Beziehungen knüpfen und sich langsam an unseren Kita-Alltag gewöhnen. Die älteren Kinder nehmen vielfältige pädagogische Angebote (musikalische Einheiten, kreatives Gestalten, Bewegungsangebote, Begegnungen in der  und mit der Natur, gemeinsames Spiel, ...) wahr und erfreuen sich an ihren ersten Freundschaften.
Wir nehmen Abschied
Das Kitajahr neigt sich dem Ende zu und wir müssen uns wieder von einigen Kindern verabschieden. Denn sie sind nun groß genug, um die Krippe zu verlassen und in die älteren Gruppen zu gehen. Und weil die Zeit mit den Kindern so schön war, feiern wir ein kleines Abschiedsfest, auf einem Spielplatz in der Nähe, gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern der Kinder. Dort verbringen wir einen wundervollen Nachmittag und am Ende werden alle von uns auf eine Pizza eingeladen. Ein schöner Abschluss für eine schöne Zeit.
Eine Abkühlung tut immer gut!
Während der letzten heißen Tage musste keiner bei uns schwitzen. Durch eine direkte Wasserquelle an unserem Sandkasten, können sich die „Großen und Kleinen Schnecken“ ordentlich abkühlen und haben viel Spaß dabei.
Die erste Ernte in unserem Garten
Uns ist wichtig, dass die Kinder einen Umgang mit der Natur erlernen. U.a. wachsen deshalb viele verschiedene Pflanzen bei uns im Garten die Früchte tragen. Die Kinder können lernen, woher das Obst und Gemüse kommt, wie es heranwächst und wann es reif zum Ernten ist.
Dank einer kleinen Spende in Form einer Gurkenpflanze, können die Kinder mit ansehen, wie es von der kleinen gelben Blüte zur grünen Gurke kommt und anschließend ernten und essen wir sie.
      
Kleiner Ausflug zum Spielplatz
Die „Großen Schnecken“ machen einen Spaziergang in die nähere Umgebung und besuchen einen Spielplatz. Nun sind sie groß genug, dass sie „längere“ Strecken laufen können. Auf dem Spielplatz klettern, hüpfen und spielen sie und genießen die Zeit.
Gemütliche Adventszeit...
Auch an uns Schnecken geht die vorweihnachtliche Zeit nicht vorbei. In dieser Zeit passiert ganz viel bei uns. Wir basteln Kerzen und Sterne, bekommen Besuch vom Nikolaus, backen Plätzchen und beschäftigen uns mit der Weihnachtsgeschichte. Der Adventskalender darf nicht fehlen, bei dem jedes Kind seinen selbstgebastelten Becher mit einer kleinen Überraschung im Inhalt mit nach Hause nehmen darf. Gemeinsam fiebern wir durch die ganze Adventszeit bis zum letzten Tag den Feiertagen entgegen. Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Jahreszeitlich- und themenorientiertes Basteln
Nicht nur beiden älteren Kindern wird viel gebastelt, sondern auch bei den Jüngsten unserer Kita. Egal zu welcher Jahreszeit oder zum welchem Thema, es gibt immer etwas für die Kinder, wo sie kreativ tätig sein können. Dabei wird immer darauf geachtet, dass es altersgerecht ist und die Kinder angemessen begleitet werden. Am Ende sind sie immer sehr stolz auf das, was sie kreiert haben und freuen sich immer wieder auf neue Angebote.


„Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind...“
Die ersten Monate des Kitajahres sind vergangen und der Martinstag kommt immer näher. Deshalb erzählen wir den Kindern beim Morgenkreis die Geschichte des heiligen Martin und machen gemeinsam ein Legebild dazu. Anschließend singen wir Martinslieder und lassen im abgedunkelten Gruppenraum unsere Laternen erstrahlen...



Erkundung der Umgebung...
Nicht nur im Gruppenraum und im Garten gibt es viele Dinge zu entdecken. Auch in der umliegenden Umgebung gibt es vieles zu sehen. Deswegen gehen die größeren Schnecken regelmäßig spazieren und auf Spielplätze und erkunden somit ihr Umfeld.





Die Kindersegnung
Wenn die Zeit der Eingewöhnung vorbei ist und alle Kinder in der Gruppe angekommen sind und sich wohlfühlen, dann feiern wir die Kindersegnung. Dabei begrüßen wir noch mal jedes Kind persönlich in der Gruppe, denn jeder Einzelne von ihnen ist etwas Besonderes und wichtiger Teil der Gruppe. Zum Schluss der Segensfeier befestigen alle Kinder ihre kleinen Fliesen an dem großen Kreuz im Flur.



Eingewöhnung – Die Zeit des Kennenlernens...
Die ersten Wochen im neuen Kitajahr sind bei uns in der Gruppe sehr von den Eingewöhnungen der Kinder geprägt. Wir begrüßen viele neue Kinder, die in der ersten Zeit den Gruppenraum, die Spielsachen und den Garten erkunden, aber auch Erzieher und andere Kinder kennenlernen.



Kindertagesstätte Vom Guten Hirten
Zurück zum Seiteninhalt